Home Fachberatung Übergangsregelung zum Besuch von Kletterhallen, Kletterwäldern und Seilgärten
Übergangsregelung zum Besuch von Kletterhallen, Kletterwäldern und Seilgärten
Geschrieben von: Konstanze Neu-Müller   
Donnerstag, 13. November 2014 19:40

Übergangsregelung zum Besuch von Kletterhallen, Kletterwäldern und Seilgärten

 

Az. I.4-SG-817.220.000-00025

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

 

mit Erlass vom 9.5.2014 hatte ich nachfolgende Übergangsregelung für eines Besuchs von Kletterhallen, Kletterwäldern und Seilgärten geschaffen.

 

 

„Kletterveranstaltungen im Rahmen eines Besuchs von Kletterhallen, Kletterwäldern und Seilgärten setzen einen Qualifikationsnachweis der verantwortlichen Lehrkraft gemäß der Aufsichtsverordnung vom 11.12.2013 (§ 20 Abs. 1 Satz 2 und § 21 Abs. 3) voraus. Wenn qualifiziertes Fachpersonal des zertifizierten Betreibers der Kletteranlage genutzt wird, darf eine Kletterveranstaltung auch dann von Lehrkräften geleitet werden, wenn diese aktuell bei der Buchung und Durchführung nicht über den entsprechenden Qualifikationsnachweis verfügen. Über die besonderen Sorgfalts- und Aufsichtsregelungen zur Durchführung der Veranstaltungen müssen sich die Lehrkräfte informieren.

 

Diese Übergangsregelung ist bis zum 30.09.2014 befristet.“

 

 

Die Übergangsregelung wird über den 30.09.2014 hinaus bis zum 31.10.2015 verlängert. Ziel der Übergangsregelung ist es, weiteren Lehrkräften die Möglichkeit zu geben, ihrer Fortbildungsverpflichtung nachzukommen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Auftrag

 

HKM

Ulrich Striegel